Hallo meine Lieben!
Das Gefühl von frisch gewaschenen Haaren, wer liebt es nicht? Aber was tun, wenn die Haare eigentlich gewaschen gehören, nur die Zeit dazu fehlt? Ganz einfach: Trockenshampoo verwenden! Ich verwende das kleine Zaubermittel nun schon seit ein paar Jahren und hab mich quer durch die unterschiedlichen Marken getestet. Von günstig bis hin zu DEM Original Trockenshampoo von Batiste habe ich mittlerweile schon einiges probiert und gerade auf Reisen oder einfach Zwischendurch im Alltag möchte ich nicht mehr darauf verzichten. Natürlich ist das Ergebnis von frisch gewaschenen Haaren nicht mit dem Trockenshampoo zu vergleichen, wer aber einen schnellen Frische-Kick ins Haar zaubern möchte, der wird wohl zum Trockenshampoo greifen. In dem heutigen Post vergleiche ich also das Trockenshampoo der DM Eigenmarke Balea mit dem Vorreiter Batiste! Ich habe beide Produkte für euch verglichen und welches Shampoo bei dem Rennen vorne liegt bzw. welches ich euch eher nicht weiterempfehlen möchte, das erfährt ihr jetzt.

Allgemeine Informationen:

Balea Trockenshampoo für dunkles Haar:

  • für dunkles Haar
  • gibt fettigem Haar wieder Frische
  • sorgt für mehr Fülle und Volumen
  • Haare sind spürbar griffiger
  • duftet erfrischend
  • ideal für Reisen oder für Zwischendurch
  • ohne Waschen und Föhnen
  • 2,25 € -> 200 ml

Trockenshampoo Color Mittelbraun & Brünett:

  • für mittelbraunes und brünettes Haar
  • gleicht auch den ungefärbten Wurzelansatz aus
  • belebt das Haar und entfernt überschüssiges Fett
  • verleiht Fülle, Volumen sowie einen blumigen Duft
  • ideal für Reisen oder für Zwischendurch
  • ohne Waschen und Föhnen
  • 5,95 € -> 200 ml

Produktversprechen:

Balea:
Das Balea Trockenshampoo soll das Haar ganz ohne Wasser reinigen und erfrischen. Fettiges Haar gewinnt angeblich an Fülle, Frische und Volumen. Zudem sind die Haare spürbar griffiger. Das Shampoo soll einen angenehmen Duft im Haar hinterlassen und es sei zudem einfach auszubürsten.

Batiste:
Das Batiste Trockenshampoo eignet sich angeblich hervorragend um das Haar zwischen zwei Wäschen aufzufrischen und neu zu stylen. Es verleiht mittelbraunes und brünettes Haar einen Hauch von Farbe und gleicht somit den ungefärbten Wurzelansatz aus. Es soll erfrischen, beleben und saubere sogar voluminösere Haare hinterlassen.

 Anwendung:

Balea und Batiste:

Die Dose vor dem Sprühen gut schütteln. Anschließend auf einzelne Partien des trockenen Haares aus ca. 20 cm Entfernung gleichmäßig aufsprühen. Vorsichtig ins Haar einmassieren, kurz einwirken lassen und eventuell mit einem Handtuch gründlich durchfrottieren. Zum Schluss noch gründlich ausbürsten und eventuelle Rückstände kalt ausföhnen.

Meine Meinung:

Balea:

Das Trockenshampoo von der DM Eigenmarke Balea ist in einer Dose enthalten und kann dank des integrierten Sprühkopfes sehr gut dosiert und gezielt aufgetragen werden. Leider hat das Produkt für mich einen etwas unangenehmen Geruch und hinterlässt auf meinen Haaren ein eher klebriges und unangenehmes Gefühl. Die weißen Reste, die bei den üblichen Trockenshampoos auf meinem Haar haften bleiben, sind dank der wirklich tollen Farbabgabe kein Problem mehr. Leider haben meine Haare nach Verwendung des Balea Trockenshampoos nicht wirklich an Volumen und Fülle dazugewonnen. Griffiger sind sie auf alle Fälle geworden, leider aber etwas zu klebrig und daher für mich nicht angenehm. Meiner Empfindung nach hat das Trockenshampoo mein Haar ziemlich belastet und keineswegs erfrischt und belebt, wie eigentlich versprochen. Das Trockenshampoo für dunkles Haar ist für mich daher ein absolutes Flop-Produkt und nicht empfehlenswert!

Batiste:

Das wohl bekannteste Trockenshampoo der Ursprungsfirma Batiste ist ebenfalls in einer Dose abgefüllt und dank des Sprühkopfes leicht dosierbar und auch einer gezielten Anwendung steht nichts im Wege. Das Produkt hat einen wirklich angenehmen Duft der dem Haar Frische verleiht ohne es zusätzlich zu belasten bzw. beschweren. Es hinterlässt ein angenehmes, unbeschwertes Haargefühl. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Trockenshampoo das Haar nicht verklebt, sondern es lediglich einen erwünschten Frische-Kick verleiht. Außerdem kann ich bestätigen, dass meine Haare etwas an Volumen und Fülle dazugewonnen haben. Der einzige Nachteil ist, dass die Farbabgabe leider nicht ganz so intensiv ist als bei dem Balea Trockenshampoo. Es hinterlässt leichte weiße Überreste im Haar. Vielleicht sind meine Haare aber auch einfach etwas zu dunkel für dieses Trockenshampoo und deshalb werde ich mir nächstes Mal das Trockenshampoo für dunkles Haar besorgen. Trotzdem hält das Batiste Trockenshampoo was es verspricht und daher kann ich es euch auf alle Fälle weiterempfehlen. 🙂

Fazit:

Im Vergleich der beiden Trockenshampoos hat für mich die etwas teurere Variante von Batiste eindeutig die Nase vorne. Sowohl der Duft als auch der Effekt von mehr Volumen und Fülle und natürlich das Wichtigste, mehr Frische und keine fettigen Haare sind Gründe, warum für mich das Batiste Trockenshampoo bei diesem Vergleich definitiv vorne liegt.


Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Überblick über die Produkte geben. Welches Trockenshampoo verwendet ihr immer so? Habt ihr Trockenshampoo überhaupt schon einmal ausprobiert?

Wünsche euch noch eine tolle Woche!

Eure

Melanie <3

Leave a comment