Top 5 Lieblingsplätze auf Mallorca!

Top 5 Lieblingsplätze auf Mallorca - SettariousHallo meine Lieben!
Wie die ein oder anderen vermutlich mitbekommen haben, waren mein Freund und ich im August für eine Woche auf Mallorca. In einem anderen Post habe ich euch bereits über unser tolles Hotel und dessen wunderschönen Ort Paguera erzählt -> falls ihr ihn noch nicht gesehen habt, hier geht es zum Beitrag.
In dem heutigen Artikel werde ich euch meine Lieblingsplätze auf Mallorca zeigen. Wir haben uns für drei Tage ein Auto ausgeliehen und sind fast die gesamte Insel abgefahren. Welche Plätze mir dabei besonders gut gefallen haben, das erfährt ihr jetzt!

Meine Top 5 Lieblingsplätze auf Mallorca

#1 Bucht Deía

Wer auf der Suche nach einer Bucht mit traumhafter Kulisse ist, der wird sich in dieser mit Sicherheit wohlfühlen. Zum entspannten Sonnenbaden im Sand lädt diese Bucht zwar nicht ein, wer aber in einem türkisfarbenen Wasser sich abkühlen möchte, der ist bei dieser Bucht genau richtig. Direkt in der Bucht befindet sich ein kleiner Kiosk, wo es sowohl Snacks als auch Getränke gibt und etwas erhöht befindet sich angeblich ein extrem gutes Fischrestaurant. Die Straße dorthin ist zwar sehr kurvig und auch die Einfahrt verpasst man schnell mal, trotzdem würde ich zu dieser Bucht sofort wieder hinfahren. 🙂

#2 Sóller

Sóller ist ein kleines Städchen, das direkt in der „Serra de Tramuntana“ beheimatet ist – einem Gebirgszug im Nordwesten Mallorcas. Nicht nur die wunderschöne Strandpromenade mit den zahlreichen kleinen Geschäften und exzellenten Restaurants, sondern auch die einmalige Hanglage der Gemeinde ist wirklich sehenswert. Der Strand eignet sich übrigens super zum Sonnen und war, als wir dort waren, sehr gut besucht. Mittels einer Straßenbahn – „Tren de Sóller“ – gelangt man direkt von Palma nach Sóller. Dies ist vor allem für Urlauber geeignet, die sich kein Auto ausleihen.

Kleiner Tipp: wir waren beim dem Restaurant „Ses Oliveres“ Mittagessen und ich habe mich für einen gemischten Salat mit Garnelen und Orangen aus Sóller entschieden. Der Salat war absolut die richtige Wahl und er war einfach nur göttlich!

#3 Halbinsel Formentor

Auch als „Treffpunkt der Winde“ bezeichnet, ist die Halbinsel Formentor einer meiner Lieblingsorte auf Mallorca. Es ist der nördlichste Punkt der Insel und man hat von dort aus einen traumhaften Ausblick. Der eindrucksvolle Blick entlang der Steilküste ist wirklich atemberaubend und auch die Buchten sind absolut eine Reise wert. Ganz am Ende ist das sogenannte „Cap formentor„. Von dort soll man einen tollen Fernblick über das Meer haben. Wir waren zwar nicht direkt am Cap formentor, sondern haben kurz davor umgedreht, aber alleine die Aussichtsplattformen am Weg dorthin sind sehenswert.

Auf dem Weg zum Cap formentor haben wir übrigens einen kleinen Zwischenstopp bei der Bucht „Cala figuera“ eingelegt. Die Bucht war wirklich traumhaft und auch das türkisfarbene Wasser spricht für sich.

#4 Torrent de pareis

Das Torrent de pareis ist eine riesige Felsenschlucht die unmittelbar neben dem Örtchen „Sa Calobra“ liegt. Von dort aus habt ihr einen traumhaften Blick auf das Meer und alleine der Weg zur Bucht ist ein richtiges Abenteuer. Denn wer zu dieser Bucht gelangen möchte, muss Höhlen durchqueren und einige Höhenmeter hinter sich lassen. Wir haben mit dem Auto auf einem Parkplatz geparkt und sind dann zu dieser Bucht spaziert. Nach ca. 20 Minuten Fußmarsch haben wir dann endlich unser Ziel erreicht und die letzten Abendstunden dort verbracht. Der Ausblick auf das Meer ist einzigartig und auch der Weg dorthin ist wunderschön.

Einen kleinen Tipp habe ich noch: Kommt nicht zu spät zum Torrent de pareis, denn dort wird es bald schattig und ist dann nur mehr halb so schön.

#5 Palma

Zu gut der Letzt kommen wir zu der wunderschönen Hauptstadt von Mallorca: Palma! In so gut wie jedem Reiseführer ist Palma als DIE Sehenswürdigkeit beschrieben und so war es auch für uns klar, dass wir der Altstadt von Palma einen Besuch abstatten werden. Besonders gut hat mir die gotische Kathedrale „la Seu“ und dessen toller Ausblick gefallen. Vor allem die zahlreichen engen Gassen, die die gesamte Innenstadt verbindet, sind absolut sehenswert. Wir waren in einem kleinen Restaurant direkt am Hafen von Palma essen und die Gerichte war wirklich ausgezeichnet. Falls ihr also einmal in Palma seid und euch zwischen den vielen Restaurants nicht entscheiden könnt, dann schaut doch einfach bei der Cocktail & Tapas Barel Neo“ vorbei. Die Preise sind wirklich total in Ordnung und die Qualität der Speisen ist super.

Ich hoffe, euch gefällt mein Post. Ich habe mir wirklich schwer getan, mich für fünf Orte zu entscheiden, denn Mallorca ist eine wundervolle Insel mit traumhaften Buchten, tollen Örtchen und extrem guten Restaurants und Bars. Vielleicht kennt ihr ja bereits den ein oder anderen Platz. Falls ich euch eine kleine Inspiration geben konnte, freue ich mich sehr.

Wart ihr schon einmal auf Mallorca? Wenn ja, welche Orte haben euch besonders gut gefallen? Tipps und Anregungen sind immer willkommen, denn Mallorca habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal besucht. 😉

Wünsche euch noch eine tolle Woche!

Eure

Melanie <3

Folgen:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar