Hallo meine Lieben!
Heute möchte ich meine Meinung zu einem etwas anderem Gesichtspflegeprodukt mit euch teilen. Die Rede ist von dem Mandel Gesichtsöl von Weleda. Auf dieses Produkt gebracht hat mich eine gute Freundin. Sie ist ein wahrer Beautyjunkie und ich kenne niemanden der sich mehr auskennt mit Kosmetikprodukten als sie. Als sie über ein Wochenende bei uns in Salzburg gewesen ist, hat sie mir von diesem Öl erzählt und mich gleich testen lassen. Ein paar Tage später habe ich mir das Öl dann bei DM geholt und verwende es nun so gut wie jeden Abend nach meiner Gesichtsreinigung. Wie ich das Gesichtsöl so finde und ob ich es euch weiterempfehlen kann, das erfährt ihr jetzt.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

  • stärkt die Schutzfunktionen der Haut
  • pflegt intensiv und  ist eine gute Alternative zur üblichen Creme
  • sorgt für ein glattes und samtiges Hautgefühl
  • unparfümierte und ganzheitliche Naturkosmetik
  • Verträglichkeit auch bei allergischer und neurodermitischer Haut, dermatologisch bestätigt
  • 14,95 € bei DM in Österreich
  • 50 ml

PRODUKTVERSPRECHEN:

Das Mandel Gesichtsöl von Weleda wurde speziell für sensible Haut entwickelt und soll durch das enthaltene Bio-Schlehenblüten-Extrakt Hautirritationen mildern und die Sensibilität reduzieren. Außerdem soll die Intensivpflege schnell von der Haut aufgenommen werden und das natürliche Gleichgewicht fördern. Auch ist es zur Reinigung und Entfernung des Augen Make-Ups geeignet.

INHALTSSTOFFE:

Mandelöl, Pflaumenkernöl, Auszug aus Schlehenblüten

MEINE MEINUNG:

Das Gesichtsöl von Weleda befindet sich in einer kleinen Glasflasche. Durch die Öffnung lässt sich das Öl tröpfchenweise aus dem Flacon entnehmen. Die Konsistenz ist schön ölig und lässt sich gut auf der zuvor befeuchteten Haut verteilen. Es zieht ziemlich schnell ein und hinterlässt weder einen unangenehmen Ölfilm noch ein verstopftes Hautgefühl.

Da ich das Öl nur zum Schlafen gehen verwende, also als meine Nachtpflege, kann ich schlecht beurteilen, wie es sich unter Make-Up macht bzw. als Tagespflege geeignet ist. Als Nachtpflege ist es meiner Meinung nach super geeignet, da es meine Haut ausgesprochen gut pflegt und bis zum nächsten Morgen hält. Meine Haut fühlt sich glatt an und wenn ich merke, dass meine Gesichtshaut etwas mehr Pflege benötigt, trage ich einfach etwas mehr Produkt auf und massiere es anschließend ein paar Minuten lang in die Haut ein. Das ist nicht nur total entspannend, sondern gibt meiner Haut eine zusätzliche Pflege.

Meine Hautirritationen haben sich dank des Gesichtsöl auch um einiges verbessert. Was mir dabei ganz klar aufgefallen ist, dass sich meine Rötungen, insbesonderes auf den Wangen, gemildert haben und auch das natürliche Gleichgewicht der Haut wurde gestärkt.

Zum Abschminken habe ich das Öl jedoch bisher noch nicht ausprobiert, das werde ich aber definitiv noch machen.

FAZIT:

Kurz und knackig: das Öl hält was es verspricht. Meine sensible Haut wurde gestärkt und ich habe ein angenehmes, gepflegtes Hautgefühl. Ein großer Pluspunkt ist außerdem, dass das Gesichtsöl komplett vegan und unparfümiert ist. Zwar gibt es ein Dupe der DM Eigenmarke Alverde. Auch dieses Öl habe ich lange Zeit verwendet und war anfangs auch richtig begeistert. Mit der Zeit merkt man aber definitiv den Unterschied und ich würde euch daher empfehlen, etwas mehr Geld in das Gesichtsöl zu investieren. Wie das Produkt für stark ölige oder trockene Haut ist, kann ich leider nicht beurteilen, für Mischhaut ist es aber super geeignet. Wenn das Öl für jemanden nicht ausreicht, kann man übrigens darüber auch noch seine normale Gesichtspflege (Cremen etc.) auftragen.

Ich hoffe, euch hat mein Post gefallen. Habt ihr ein Gesichtsöl schon einmal ausprobiert? Wenn ja, wie findet ihr die Öle?

Wünsche euch noch eine wunderschöne Woche! :)

Eure

Melanie

4 comments

Leave a comment